10 Tage, Inspiration aus Boston
In Boston treffen exzellente Bildung am MIT und Harvard, Zentren der technologischen Entwicklung und ein innovatives unternehmerisches Umfeld aufeinander. Speziell für alle Themen rund um Nachhaltigkeit bilden sich Cluster für neue Impulse aus Wissenschaft und Wirtschaft. 10 Tage verbringen wir in dieser Atmosphäre, um uns zu vernetzen und neue Ideen mit nach Karlsruhe zu nehmen.

entrepreneur

Über unser Netzwerk, unsere Mentoren oder im Internet suchen wir im Vorfeld Start-ups und nehmen den persönlichen Kontakt zu den Gründern auf. Wir machen Termine für die Gespräche in Boston aus. Amerikanische Gründer sind immer sehr offen, was Fragen zu Finanzierung und genauer Umsetzung angeht, sodass man wirklich etwas Neues lernt und für eigene Vorhaben mitnehmen kann. Der Besuch von Co- Working Spaces und Laboratorien wie dem Fraunhofer Center for Sustainable Energy sind weitere spannende Bestandteile der Tour. Aufgrund der Nähe zu den Unis MIT und Harvard gibt es zahlreiche Events für Studierende oder Networking Events, bei denen wir viele interessante Leute kennengelernt haben.

days

Im Vorfeld, also etwa ein halbes Jahr vor der Tour, fangen wir mit den Planungen an. Günstige Flüge, Hostels oder Wohnungen und die richtigen Ansprechpartner wollen gefunden werden. Auch besteht die Möglichkeit einer Förderung durch verschiedene Organisationen oder man kann sich überlegen, ein Crowdfunding auf die Beine zu stellen. Nach den gemeinsamen Vorbereitungen kann es endlich losgehen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die Tage des intensiven Austauschs zusammen zu erleben schweißt einen nicht nur als Team zusammen sondern bietet auch Impulse für spätere Entscheidungen und wertvolle Kontakte nach Boston.

unser entrepreneurdays-blog

erlebnisse, einblicke, inspiration

THURSDAY, OKT 2, 2015

day #1

Heute ging es für uns 8 Stunden non-stop über den Atlantik nach Boston. Wir möchten uns die Innovations- und Unternehmenskultur in Boston anzuschauen, den Spirit kennenlernen und neue Impulse mit nach Karlsruhe nehmen. Unser Fokus liegt dabei auf sozialen und ökologischen Ideen. Wir sind gespannt, was uns erwartet!

SUNDAY, OKT 4, 2015

day #2 and #3

Beim Student Showcase des MIT haben wir studentische Projekte kennengelernt. Am Montag haben wir dann bei Campustouren am MIT und der Harvard Business School einen Einblick in Studium und Forschung bekommen. Auf der Celebrate Boston Party haben wir dann in einem Co-working Space den Abend ausklingen lassen.

MONDAY, OKT 5, 2015

day #4

Heute waren wir bei Wespire, einem Start-up, das Nachhaltigkeit und Employee Engagement in großen Firmen verbindet. Mit Events und durch den Austausch online soll nachhaltigeres Verhalten gefördert werden. Auf der EnergyBar! HUBweek Edition haben wir uns mit Wissenschaftlern und Studierenden aus Boston ausgetauscht.

WEDNESDAY, OKT 7, 2015

day #5

Heute haben wir Bridj (gesprochen wie „bridge“) besucht, ein Start-up im Bereich nachhaltige Mobilität. Mit ihrer Software können sie Busse optimal operieren, auch wenn nur wenige Leute fahren möchten. Anschließend haben wir mit Wissenschaftlern im Fraunhofer CSE (Center for Sustainable Energy) Living Lab gesprochen.

TUESDAY, OKT 6, 2015

day #6

Auf der Green Transportation Celebration am Campus von Harvard sind wir überrascht, überall Fahrräder zu sehen, aber anscheinend zählt das in Amerika als neuartige Innovation. Später haben wir noch eine Tour bei den Greentown Labs, einem Co-working Space für nachhaltige Technologien mit Bürofläche, Laboratorien und Werkstätten.

FRIDAY, OKT 9, 2015

day #7

Das Interview mit Adam Yukelson vom Presencing Institut war sehr inspirierend und motivierend, er konnte uns gute Einblicke in die Arbeit um Theorie U von Otto Scharmer (MIT) geben. Auf der anschließenden #Tech4Democracy Showcase and Challenge konnten wir mit den Gründern vieler Start-ups reden.

SATURDAY, OKT 10, 2015

day #8

Flugroboter ob als Spielzeug oder Zukunftsszenario zur Zustellung von Bestellungen über das Internet, sind in aller Munde. Auch Katastrophengebiete könnten so leichter erreicht werden. Das „Making Robotics Fly“ Event, das von Harvard gehostet wurde, hat uns Einblicke in diese neue Technologie erlaubt.